Online-Konsultation zum neuen Berliner Jugendfördergesetz

News

Das Berliner Jugendportal jup! Berlin ruft Jugendliche aus Berlin im Rahmen einer Online-Konsultation zum neuen Jugendfördergesetz dazu auf, ihre Meinungen kundzutun. Die Ergebnisse gehen an die zuständige Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie.

In Berlin wird es bald ein neues Jugendfördergesetz geben. Junge Menschen aus Berlin können mithelfen, dieses Gesetz zu gestalten.

In einem begleitenden Schreiben der zuständigen Jugendsenatorin Sandra Scheeres heißt es:

Damit es ein gutes Gesetz wird, möchten wir erfahren, was Ihr für Eure Freizeit, wenn Ihr nicht zu Hause oder in der Schule seid, braucht. Welche Orte und Aktivitäten der Jugendarbeit sind Euch wichtig?

Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Familie

Mitmachen können Kinder und Jugendliche aus Berlin über einen Online-Fragebogen, der bereits online verfügbar ist, und ganz analog, am 15. September bei der U18 Jugendwahl, bei der Alle unter 18 Jahren neun Tage vor der Bundestagswahl aufgerufen sind, ihre Stimme abzugeben.

Die Antworten werden an die zuständige Senatsverwaltung weitergeleitet. Weitere Informationen finden Sie auf dem Berliner Jugendportal jup! Berlin.

Kontakt:

jup! Berlin
Liebenwalder Straße 2-3 | 13347 Berlin
Tel.: (030) 284 70 19 35
E-Mail: info@jup.berlin
Web: jup.berlin | www.facebook.com/jupberlin

Quelle: www.jup.berlin/jfg (08.09.2017)