Methoden

Digitale Partizipation braucht passgenaue Tools und Methoden. Für einen erfolgreichen (digitalen) Partizipationsprozess kommt es auf die sinnvolle Verknüpfung zwischen On- und Offline-Prozessen und -Formaten an.

Bunte Stifte in Halterung, Foto: CC0
Bunte Stifte in Halterung, Foto: CC0

Erfolgreiche digitale Beteiligungsprojekte haben deutlich gemacht, wie sinnvoll eine Verknüpfung von On- und Offline-Formaten für die beteiligten Akteur*innen sowie das Gelingen des Gesamtprozesses ist (mehr dazu erfahren Sie in den Lerngeschichten aus den youthpart #lokal-Kommunen, ab Seite 30). In diesem Bereich stellen wir eine Auswahl an hilfreichen Methodensammlungen und -datenbanken vor. Sie bieten eine gute Hilfestellung zur Planung erfolgreicher (digitaler) Jugendbeteiligungsprozesse.

Informationen zu digitalen Beteiligungstools finden Sie in unserer Rubrik Tools.

Informationen zur Planung von Beteiligungsprojekten finden Sie in unserer Rubrik Projekt planen.

Methodensammlungen im Überblick

Die Plattform Partizipation und nachhaltige Entwicklung in Europa bietet neben Praxisbeispielen und Hintergrundwissen zum Thema Partizipation auch einen Überblick über verschiedene Beteiligungsmethoden und verknüpft diese mit konkreten Anwendungsbeispielen. Die Methoden sind mit Hinweisen zur Gruppengrößen und ihrer Eignung für verschiedene Partizipationsstufen versehen. Die Plattform wird im Auftrag des Österreichischen Lebensministeriums von der Österreichischen Gesellschaft für Umwelt und Technik betreut.

Die Methodenbox von JUGEND für Europa, der deutschen Erasmus+ JUGEND IN AKTION Agentur hält unter anderem Methoden für Diskussionen & Debatten, Informationsvermittlung sowie Planspielmethoden bereit. Die Datenbank verfügt über eine gut funktionierende Suchfunktion und detaillierte Methodenbeschreibungen mit relevanten Infos zu Zielsetzung und Eignung der Methode.

Eine umfassende ähnlich wie die Methodenbox von JUGEND für Europa strukturierte englischsprachige Datenbank mit guter Filter- und Suchfunktion wird von SALTO-YOUTH, dem Ressourcen Zentrum für europäische Jugendarbeit im Rahmen von Erasmus+ bereitgestellt.

Die Methodendatenbank des Deutschen Kinderhilfswerkes bietet eine umfassende Sammlung von spezifischen Partizipationsmethoden. Über eine Detailsuche gibt es die Möglichkeit, Methoden gezielt nach Eigenschaften und Merkmalen zu gruppieren und auszuwählen und so eine passgenaue Methode zu finden.

Der Beteiligungskompass der Bertelsmann Stiftung und der Stiftung Mitarbeit bietet verschiedene Methoden rund um das Thema Beteiligung. Die vorgestellten Methoden verfügen über detaillierte Beschreibungen mit hilfreichen Tipps und Tricks und lassen sich nach Themenbereichen und Medium sortieren.

Sie haben bereits Erfahrungen mit Methoden und/oder Tools in einem digitalen Jugendbeteiligungsprojekt gesammelt? Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit und registrieren Sie Ihr Projekt: