Ausgezeichnet! Der Wettbewerb für vorbildliche Bürgerbeteiligung

News

Mit dem Wettbewerb sollen vorbildliche Bürgerbeteiligungsprojekte aus dem ganzen Bundesgebiet sichtbar gemacht und der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Einsendeschluss: 15. Oktober 2019.

Die Beteiligung von Bürger*innen bei der politischen Willensbildung und politischen Entscheidungsprozessen birgt große Potenziale. Gut gemachte Bürgerdialoge und neue Formate der Bürger*innenbeteiligung können dazu beitragen, bessere politische Lösungen zu finden und das Vertrauen in Demokratie zu stärken.

Um den Austausch und Dialog zu diesem Thema weiter zu fördern und Vorzeigeprojekte zu würdigen, hat das BMUB zusammen mit dem Umweltbundesamt (UBA) den Wettbewerb "Ausgezeichnet! – Wettbewerb für vorbildliche Bürgerbeteiligung" ins Leben gerufen. Hierbei sollen vorbildliche Bürgerbeteiligungsprojekte aus dem ganzen Bundesgebiet ausgezeichnet werden. Denn vorbildliche Praxisbeispiele sind eine wichtige Hilfestellung bei der Planung und Durchführung von Bürgerbeteiligungsverfahren – sie können als Beispiele guter Praxis fungieren.

Die Auszeichnung erfolgt in den drei Teilnahmekategorien

Es wird danach unterschieden, welche Akteursgruppe den Prozess maßgeblich vorangetrieben hat:

Von Verwaltung vorangetrieben: Hier hat die Verwaltung selbst den Prozess vorangetrieben. Beispielsweise gibt es nach der erfolgreichen Durchführung eines oder mehrerer Beteiligungsverfahren den Beschluss, Beteiligungsbeauftragte zu benennen oder ein Beteiligungsreferat einzurichten.

Von öffentlichem Unternehmen vorangetrieben: Diese Kategorie beschreibt den Fall, bei dem etwa Stadt- und Gemeindewerke oder andere öffentliche Unternehmen ein Beteiligungsprojekt erfolgreich durchführen und auf Grundlage dessen Leitlinien für Bürgerbeteiligung formulieren.

Von Bürgerinnen und Bürgern vorangetrieben: In diese Kategorie fallen Verstetigungsprozesse, bei denen der maßgebliche Impuls von den Bürgerinnen und Bürgern kommt. Dies ist z.B. der Fall, wenn zunächst auf zivilgesellschaftlicher Ebene ein Beteiligungsrat eingerichtet wird, dem die Verwaltung im weiteren Verlauf beitritt und aktiv mitgestaltet.

Darüber hinaus kann die Jury bei Vorliegen entsprechender Einreichungen zwei Sonderpreise verleihen. In die Sonderkategorie Innovation fallen Vorhaben, bei denen Bürgerbeteiligung auf besonders innovative Weise oder mithilfe von innovativen Methoden etabliert und institutionalisiert wird (wie z.B. durch eine Beteiligungs-App). Die Sonderkategorie Kooperation beschreibt Fälle, bei denen Akteure verschiedener Organisationen oder Organisationseinheiten in vorbildlicher Weise als Team an der Verstetigung von Beteiligung zusammenarbeiten.

Den Gewinner-Projekten winken

  • Die Auszeichnung bei einer hochkarätig besetzten Preisverleihung im Rahmen einer Fachtagung
  • Die Ausstellung einer Urkunde
  • Die öffentlichkeitswirksame Präsentation in verschiedenen Medien
  • Vernetzung mit anderen Projekten der vorbildlichen Bürgerbeteiligung

Frist für die Einreichung ist der 15. Oktober 2019.

Weitere Informationen gibt es auf der Website des Wettbewerbs.

Quelle: www.bmu.de (Stand: 30.08.2019)

Bundesministerium für Umwelt,
Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
Stresemannstraße 128 – 130 | 10117 Berlin
E-Mail: wettbewerb@vorbildliche-buergerbeteiligung.de
Tel.: (030) 536077 - 63
Web: www.bmub.bund.de/vorbildliche-buergerbeteiligung