Jugend Hackt Events für 2019 veröffentlicht

News

Ab sofort können sich programmier-, design-, und makingbegeisterte Jugendliche zwischen 12 bis 18 Jahren für insgesamt 9 Veranstaltungen im deutschsprachigen Raum anmelden.

„Ich bin hier, um im Namen aller zukünftigen Generationen zu sprechen. Ich bin hier, um im Namen der hungernden Kinder dieser Welt zu sprechen, deren Schreie ungehört verhallen. Ich bin hier, um für die zahllosen Tiere zu sprechen, die überall auf diesem Planeten sterben, weil es für sie keinen Platz mehr gibt. Wir können es uns nicht mehr leisten, nicht gehört zu werden.“

Severn Cullis-Suzuki hielt 1992 im Alter von 12 Jahren eine Rede auf der ersten UN-Umwelt-Konferenz, die um die Welt ging.

Heute kämpfen junge Menschen wie Greta Thunberg oder Luisa Neubauer für die Auseinandersetzung mit dem Klimawandel. Die #fridaysforfuture sind eine weltweite Bewegung junger Menschen, die auch in mehr als 25 deutschsprachigen Städten stattfinden.

Doch stoßen diese Initiativen nicht nur auf Begeisterung. Ob nun Angela Merkel sie in den Kontext „hybrider Kriegsführung“ stellt oder die jungen Aktivist*innen selbst angegangen werden, das Muster bleibt häufig gleich: Politiker*innen und Gesellschaft schauen weg von den eigentlichen Botschaften und zahlreiche Erwachsene schätzen Jugendliche nicht als mündige, reflektierte und damit auch politische Wesen wert.

Auf den diesjährigen Jugend hackt-Events (siehe Glossar-Artikel Hackathons) soll deshalb zusammen hingeschaut werden. Die Veranstalter*innen möchten Jugendlichen einen Raum bieten, ihre Ideen rund um Nachhaltigkeit und Klimakrise zu thematisieren. Die Jugendlichen sollen zeigen, welche (technologischen) Lösungen sie gemeinsam entwickeln können.

Das Jugend hackt motto 2019 lautet daher "MIT CODE DIE UM:WELT VERBESSERN".

 

Für bisher neun Wochenend-Events, die zwischen Mai und November in deutschen Städten stattfinden, können sich programmier-, design- und makingbegeisterte Jugendlichen von 12 bis 18 Jahren ab sofort anmelden:

 

Kontakt

Paula Grünwald
Open Knowledge Foundation Deutschland e.V.
Singerstr. 109 | 10179 Berlin
Tel.: (030) 57 70 36 660
Mail: paula.gruenwald@okfn.de
Web: okfn.de

Quelle: jugendhackt.org (24.04.2019)