Jugendbeteiligung in Brandenburg: Kommunale Arbeitshilfe veröffentlicht

News

Die Fachstelle für Kinder- und Jugendbeteiligung Brandenburg hat eine Broschüre herausgebracht, welche anhand von Prozessbeispielen Effekte, Verfahren und notwendige Ressourcen für die kommunale Kinder- und Jugendbeteiligung zusammenfasst.

Die Broschüre der Fachstelle für Kinder- und Jugendbeteiligung Brandenburg möchte Praxisbeispiele in den Fokus stellen, die zeigen, dass es sich unbedingt lohnt, Kinder und Jugendliche in den Fokus von Beteiligungsprozessen zu rücken. Als Expert*innen ihrer Lebenssituation werden sie in ihren Orten aktiv in Entscheidungen eingebunden, die ihre Interessen berühren. Dabei umfassen die verschiedenen Beispiele alle Bereiche des kommunalen Alltags: Ortsentwicklung, Verkehrs- und Freiflächenplanung, Bildungsinfrastruktur, Kultur, Sport, Freizeit und Kommunalpolitik und Beteiligung. Es entwickelt sich das Verständnis, die Umsetzung von Kinder- und Jugendbeteiligung bei kommunalen Entscheidungs- und Planungsprozessen als gemeinsame Aufgabe von Kommunalpolitik und Kommunalverwaltung zu verstehen.

Verbunden mit dem wachsenden Interesse stehen jedoch oft noch die großen Fragen im Raum: Wie gelingt die Umsetzung von Kinder- und Jugendbeteiligungsprozessen in brandenburgischen Kommunen? Welche Verfahren sind geeignet? Welche Ressourcen und Rahmenbedingungen sind notwendig? Die vorliegende kommunale Arbeitshilfe möchte Antworten auf diese Fragen anbieten. Sie wirft einen sehr konkreten Blick auf beispielhafte brandenburgische Ansätze der Kinder- und Jugendbeteiligung und rahmt diese mit Tipps, Hinweisen und Empfehlungen zur Planung und Umsetzung von Beteiligungsverfahren und -strukturen.

Die Broschüre steht zum freien Download als PDF zur Verfügung.

Kontakt

Katja Stephan
Fachstelle Kinder- und Jugendbeteiligung Brandenburg
c/o Paritätisches Sozial- und Beratungszentrum gGmbH
Tornowstr. 48 | 14473 Potsdam
Tel.: (0173) 249 18 83
E-Mail: katja.stephan@fachstelle-kijubb.de
Web: www.kijubb.de

Quelle: www.kijubb.de (16.10.2018)