Letzte Förderrunde 2018: „It’s your Party-cipation“

News

Diesjährig letzte Frist für eine Interessensbekundung an einer Projektföderung ist der 30. November 2018!

Bündnisse, die in 2019 noch mit Projekten zwischen Februar und Juni starten wollen, können bis spätestens 30. November 2018 eine Interessenbekundung an das Projektbüro. Die Frist für die Antragstellung wird nach Eingang der Interessenbekundung individuell durch das Projektbüro mitgeteilt.

Mit „It’s your Party-cipation“ fördert das Deutsche Kinderhilfswerk bundesweit Bündnisse für Bildung, die in Projekten der kulturellen Bildung einen Schwerpunkt auf die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen legen und sich mit den Kinderrechten auseinandersetzen. Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche aus finanziell oder sozial benachteiligten Familien von 3 bis 17 Jahren.

Ziel des Förderprogrammes ist es, fehlende chancengerechte Zugänge zu Bildung und Kultur auszugleichen und gleichzeitig lokale Strukturen zu schaffen, die diese Leerstellen nachhaltig füllen können. Das bedeutet für die Zielgruppe der Kinder und Jugendlichen, dass diese durch die Teilnahme an außerschulischen und beteiligungsorientierten Angeboten der kulturellen Bildung befähigt werden, für ihre eigenen Interessen und Rechte einzustehen.

Hinweis: Ab 2019 wird es jährlich nur noch 2 Förderrunden für das Programm „It’s your Party-cipation“ geben. Außerdem gibt es Fristen nur noch für die Einreichung der Interessenbekundungen, für die Antragstellung erhalten die Projekte individuelle Fristen.

Weitere Fristen für Interessenbekundung sind der 28. Februar 2019 für das zweite Halbjahr 2019 und der 31. August 2019 für das erste Halbjahr 2020.

Weitere Informationen zur Teilnahmevoraussetzungen, Antragsstellung und Finanzierungsmöglichkeiten sind dem FAQ-Katalog auf der Website des Deutschen Kinderhilfswerks zu entnehmen.

Kontakt

Emily Koch
Deutsches Kinderhilfswerk e.V.
Leipziger Straße 116 - 118 | 10117 Berlin
Tel.: (030) 3086 93 - 34
E-Mail: koch@dkhw.de
Web: www.dkhw.de | www.facebook.com/dkhw.de

Quelle: www.kinderrechte.de/kulturmachtstark (22.11.2018)