Neue Seite jugend-check.de ist online!

News

Das Kompetenzzentrum Jugend-Check (KomJC) ist ein Projekt des Deutschen Forschungsinstituts für öffentliche Verwaltung (FÖV). Nun geht es unter www.jugend-check.de live – und stellt sich in einem 90-sekündigen Video vor.

Als wichtiger Bestandteil der Jugendstrategie des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) wird das Kompetenzzentrum Jugend-Check (KomJC) für zwei Jahre gefördert. 

Die möglichen Auswirkungen von geplanten Gesetzen auf die Lebenslagen junger Menschen sollen systematisch und detailliert erfasst werden. So sollen beabsichtigte Wirkungen und nicht beabsichtigte Nebenwirkungen einzelner Vorhaben auf verschiedene Gruppen junger Menschen aufgezeigt werden. Geprüft wird anhand von sechs Lebensbereichen und derzeit 14 Wirkdimensionen. Nun geht das Projekt live: Auf der Website www.jugend-check.de können Interessierte seit gestern aktuelle Infos zu Gesetzesvorhaben und deren Auswirkungen auf die Jugend einsehen.

Auch eine  Facebook-Seite des KomJC wurde gelauncht. Dort beschreibt das Team seine Arbeit:

Wir überprüfen Gesetzesvorhaben des Bundes auf ihre Auswirkungen auf junge Menschen zwischen 12 und 27 Jahren. Die Ergebnisse machen wir öffentlich auf unserer Webseite zugänglich. Neben der Prüfung ist auch die Sensibilisierung von Politik und Gesellschaft für eine jugendgerechte Gesetzgebung Teil der Arbeit des Kompetenzzentrums Jugend-Check.

Das KomJC auf Facebook

Das Team stellt sich und seine Arbeit außerdem kurz in einem 90sekündigen Video auf YouTube vor:

Wie funktioniert der Jugend-Check? © Kompetenzzentrum Jugend-Check

Ab sofort wird das Team rege auf seinen Kanälen auf Facebook, Twitter und YouTube und natürlich der neuen Website über seine Arbeit informieren. Für Rückfragen steht der Leiter Immanuel Benz zur Verfügung.

Kontakt:

Immanuel Benz
Kompetenzzentrum Jugend-Check (KomJC)
Friedrichstraße 63 |10117 Berlin
E-Mail: info@jugend-check.de
Web: www.jugend-check.de | Facebook 

via Twitter (11.04.18)