Barcamp Demokratie & Beteiligung

Gleichen, Niedersachsen

Die Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume und das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement möchten in ihrer Veranstaltung der Frage nachgehen, wie Demokratie und Beteiligung in ländlichen Räumen gestärkt werden können.

Ländliche Räume als attraktive, inklusive und demokratische Lebensregionen zu gestalten, ist das Ziel verschiedener Gruppen und Zusammenschlüsse – etwa von Partnerschaften für Demokratie und Landesarbeitsgemeinschaften. Oftmals wissen sie jedoch (noch) nichts voneinander und handeln parallel. Zusammen aber können sie demokratische Strukturen vor Ort stärken und eine Plattform für Bürger, Zivilgesellschaft und Kommunen bilden.

Bei zwei Barcamps 2016 in Bad Blankenburg und 2018 in Storkow brachten DVS und BBE bereits beide Gruppen zusammen. Diese Vernetzung möchten die Veranstalter*innen mit einem dritten gemeinsamen Barcamp im Landkreis Göttingen vertiefen und dieses Mal den Fokus auf Jugendbeteiligung im ländlichen Raum legen.

Thema Jugendbeteiligung

Wie funktioniert Jugendpartizipation auf dem Land? Wie können engagierte Jugendliche gewonnen werden und welche Rolle spielen dabei die passenden Formate? Aber auch: Wie können Partnerschaften für Demokratie (PfD) und LEADER-Regionen an einem Strang ziehen? Welche konkreten Möglichkeiten der Vernetzung und Zusammenarbeit bieten sich innerhalb der beiden Strukturen? Diesen und weiteren Fragen wollen die Veranstalter*innen mit den Teilnehmenden auf den Grund gehen.

Austausch und Netzwerkarbeit

Neben der Arbeit am Hauptthema Jugendbeteiligung wird es – ganz im Sinne eines Barcamps – genügend Raum geben, weitere aktuelle und akute Themen zu diskutieren.

Zudem können neue Partner*innen kennengelernt, sowie Ideen ausgetauscht und weiterentwickelt werden.

Zielgruppe

Eingeladen sind die Mitglieder und Regionalmanagements von LAGs, PfDs und andere Interessierte, beispielsweise aus Programmen wie "Zusammenhalt durch Teilhabe".

Organisation & Anmeldung

Interessierte melden sich beim BBE per E-Mail bei susanne.hartl@b-b-e.de an.

Kosten

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, Unterkunft und Verpflegung werden übernommen. Um unnötige Kosten für zu vermeiden und eventuellen Nachrückern eine Chance zur Teilnahme zu geben, bitten die Veranstalter*innen darum, sich bei Verhinderung in jedem Fall abzumelden.

Shuttlebus

Bei Bedarf wird ein Shuttleservice vom Göttinger Bahnhof zur Akademie Waldschlösschen organisiert.

Kontakt

Susanne Veronika Hartl
Projektmitarbeiterin »Demokratiestärkung im ländlichen Raum«
Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement
Michaelkirchstr. 17–18 | 10179 Berlin-Mitte
Tel.: (0 30) 6 29 80-31 0
E-Mail: susanne.hartl@b-b-e.de
Web: www.b-b-e.de

Quelle: www.netzwerk-laendlicher-raum.de (08.08.2019)

  • Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume & Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement
  • Akademie Waldschlösschen
    Waldschlößchen 1
    37130 Gleichen

  • Infos & Anmeldung zur Veranstaltung