Fachtag „Brandenburg digital engagiert“

Landesjugendring Brandenburg, Potsdam

Der LJR Brandenburg lädt ein, gemeinsam den Einfluss des Internets und sozialer Medien auf freiwilliges Engagement ins Blickfeld zu nehmen. Anmeldeschluss: 28.08.2018.

Der digitale Raum eröffnet neue Möglichkeiten, etwas für das Gemeinwohl zu tun: Gemeinnützige Organisationen präsentieren sich auf Websites, versuchen auch online andere von ihren Anliegen und Aufgaben zu überzeugen und zum Mitmachen zu animieren. Engagierte kommen über Online-Plattformen in Kontakt, teilen Erfahrungen und Wissen, bieten gemeinsam Hilfe an, wie z. B. bei der Entwicklung einer App oder einer Website.

Am Vormittag wird der Fachtag skizzieren, wie das Internet und Soziale Medien das freiwillige Engagement verändern. Am Nachmittag werden in vier parallelen Workshops konkrete Beispiele vorgestellt und praktische Tipps gegeben: Wie können Gleichgesinnte besser vernetzt, einem Anliegen besser Gehör verschafft oder Bildungsinhalte besser vermittelt werden? Welche Gefahren gibt es und wie kann man ihnen begegnen?

Wer wird mit dabei sein?

Tim Schrock von jugend.beteiligen.jetzt  wird einen Workshop unter dem Titel „Im Internet bewusst handeln: Risiken der Digitalisierung vermeiden“ leiten. Florian Görner, Mitglied im Qualifizierungsnetzwerk „Digitale Jugendbeteiligung“, steuert einen Workshop zum Thema „Digitales Engagement: Wie Regionen profitieren können“ bei.

Das vollständige Programm und alle weiteren wichtigen Informationen sind auf dem Veranstaltungsflyer des Fachtages zu finden. Die Teilnahme am Fachtag ist kostenfrei.

Die Anmeldung zum Fachtag läuft über das Online-Formular.

Anmeldeschluss ist der 28. August 2018.

Kontakt

Julia Riedel
Landesjugendring Brandenburg e.V.
Breite Straße 7a | 14467 Potsdam
Tel.: (0331) 620 75 - 55
Fax: (0331) 620 75 - 38
E-Mail: julia.riedel@ljr-brandenburg.de
Web: www.ljr-brandenburg.de | www.facebook.com/landesjugendring.brandenburg

Quelle: www.ljr-brandenburg.de/termine (02.08.2018)