Tagung: Integration heißt demokratische Teilhabe

Stiftung Mitarbeit, Berlin

Die Stiftung Mitarbeit lädt ein zur Teilnahme an der Tagung zum Thema „Partizipation und Engagement von und mit Flüchtlingen und Zugewanderten“.

Worum geht es?

Integration braucht - neben der Befriedigung der Grundbedürfnisse - Teilhabe auf allen gesellschaftlichen Ebenen. Die Tagung „Integration heißt demokratische Teilhabe – Partizipation und Engagement von und mit Flüchtlingen und Zugewanderten“ stellt Zugänge und Erfahrungen zu Partizipation unter dem Begriff der „demokratischen Teilhabe“ in den Mittelpunkt.

Inhalte der Tagung

Im Rahmen der Tagung werden gelungene Beispiele aus der Praxis vorgestellt und kontroverse Fragestellungen bearbeitet. Die Erfahrungen und Positionen der Zivilgesellschaft sollen in die politische Debatte eingebracht werden, Vertreter*innen der Politik werden in die Tagung einbezogen. Die Veranstaltung wendet sich an Akteur*innen aus der Flüchtlingsarbeit und aus Selbstorganisationen von Geflüchteten und Migrant*innen, aus Infrastruktureinrichtungen, Verbänden und der Politik.

Alle wichtigen Informationen sowie inhaltliche Programmpunkte sind auf dem Veranstaltungsflyer zu finden.

Die Anmeldung ist über das Online-Formular auf der website der Stiftung Mitarbeit möglich.

Die Kosten für die Teilnahme liegen zwischen 45 Euro und 120 Euro. Es gibt einige kostenfreie Plätze für Menschen, die den Teilnahmebeitrag nicht bezahlen können.

Kontakt

Eva-Maria Antz und Yinka Kehinde
Stiftung Mitarbeit
Bundesgeschäftsstelle
Ellerstraße 67 | 53119 Bonn
Tel.: (0228) 604 24 - 16 / - 28
Fax: (0228) 604 24 - 22
E-Mail: antz@mitarbeit.de und kehinde@mitarbeit.de
Web: www.mitarbeit.de

Quelle: www.mitarbeit.de/veranstaltungen (02.08.2018)

  • Stiftung Mitarbeit
  • Repräsentanz Berlin der Robert Bosch Stiftung
    Französische Straße 32
    10117 Berlin

  • Weitere Informationen zur Tagung