Projektphase

Umsetzungsschritte planen & angehen

Die Ideen sind ausgewählt, präsentiert und erste Handlungsschritte sind bestimmt. Hier endet die klassische Zukunftswerkstatt. In dieser zusätzlichen Phase geht es um die konkrete Umsetzung der Ideen und das kollaborative Weiterarbeiten. Diese Tools finden Anwendung, wenn die Ergebnisse nicht nur Entscheidungsträger*innen übergeben werden, sondern die Teilnehmenden direkt selbst auch an der Umsetzung ihrer Lösungen mitwirken können bzw. wollen.

Projektphase: Projektmanagement und Texte schreiben | Grafik: Katharina Bluhm, CC BY 3.0 DE
Projektphase: Projektmanagement und Texte schreiben | Grafik: Katharina Bluhm, CC BY 3.0 DE

Um gemeinsam das nächste Projekt aus den erarbeiteten Ideen zu planen, eignen sich digitale Tools besonders gut, etwa um Termine abzustimmen oder Aufgaben zu sammeln und zu verteilen. Auch die Kommunikation kann hier gebündelt und gezielte Absprachen getroffen werden.

  • Trello – gemeinsam Listen, Aufgaben und Termine festlegen und abarbeiten
  • Meistertask – Aufgaben, Ideen und Termine gemeinsam im Team angehen
  • Slack – ein webbasierter Instant-Messenger Dienst, in dem gut strukturiert kommuniziert und Dateien getauscht werden können
  • Wachstumswende – gemeinsam Projekte planen, Dateien verwalten und kollaborativ arbeiten
  • Humbhub – eine Open-Source Plattform zur Selbst-Installation, die ein eigenes Soziales Netzwerk bietet und u. a. den Austausch von Dateien ermöglicht

 

Orts- und zeitunabhängig an dem nächsten Projektantrag, der Abstimmungsvorlage für die Mitgliederversammlung oder dem Aufruf zur nächsten Aktion schreiben ist mit verschiedenen kollaborativen Online-Tools möglich.

  • Etherpad – gemeinsam Texte in einem einfachen Texteditor verfassen, z. B. mit dem Yourpart Etherpad
  • Ethercalc  – zusammen Tabellen erstellen und bearbeiten
  • Antragsgrün – abzustimmende Texte gemeinsam erarbeiten oder Anträge mit allen Beteiligten abstimmen