PLACEm - Die Mitrede-App

Niedrigschwellig und interaktiv. Eine Smartphone-App, die bestehende und zukünftige Beteiligungsverfahren sinnvoll ergänzt und erweitert.

Einladungscode PlaceM by Juergen E. / Lizenz CC BY-SA 3.0
Einladungscode PlaceM by Juergen E. / Lizenz CC BY-SA 3.0

Für wen ist PLACEm geeignet?

Die Mitrede-App PLACEm kann sowohl von Kommunen als auch von Schulen, Sportvereinen, Jugendtreffs oder der Freiwilligen Feuerwehr genutzt werden.

Was bietet PLACEm?

Online und Offline – beide Welten verschwimmen immer mehr miteinander und lassen sich nicht mehr voneinander trennen. Was im Internet passiert, spielt auch offline eine Rolle und umgekehrt. PLACEm möchte eine Verknüpfung zwischen on- und offline möglich machen. Die Mitrede-App ist ein digitales Werkzeug, das aber keinesfalls die persönliche Kommunikation ersetzen soll. PLACEm bietet die Weitergabe von Informationen und Beteiligungsoptionen in Form von Fotos und Videos, Quizzen, Aufgaben, Umfragen und Events. Als ein “Place” wird der jeweilige Ort der Beteiligung bezeichnet. So könnte beispielsweise der Place „Sophie-Scholl-Gymnasium Klasse 8A” oder auch der Place “Kreiszeltlager” erstellt werden. Einem Place kann der User nur über das Scannen eines QR-Code mit Hilfe des Smartphones beitreten, den er entweder in persona, in ausgedruckter Form oder digital über Soziale Medien erhalten kann. Der Place-Admin kann somit die Öffentlichkeit seines Places selbst regulieren, denn nur er, oder von ihm hinzugefügte Admins, verfügen über diesen QR-Code.

Beteiligung lohnt sich!

Für das Lesen von Beiträgen oder das Lösen von Quizzen erhalten die Nutzer*innen Erfahrungspunkte, mit denen sie sich und andere in den Highscore-Listen vergleichen können. Als Inhaber der Premiumversion kann man zudem auch Places erstellen, in denen die Nutzer*innen für ihre Beteiligung sogenannte Prämienpunkte sammeln. Hier legen die Admins eines Places selbst fest, wie viel Punkte es für welche Art von Beteiligung gibt und welche Preise die Nutzer*innen für eine bestimmte Anzahl von Prämienpunkten einlösen können. Zum Beispiel könnten sich Jugendliche mit potentiellen Verbesserungsvorschlägen für das Freibad einen freien Eintritt erspielen.

Darauf ist zu achten:

PLACEm ermöglicht es dem Admin seine Mitglieder direkt zu erreichen, sie mit Neuigkeiten zu versorgen und zu beteiligen. Die Nutzer*innen werden via Push-Benachrichtigungen über neue Beiträge, Umfragen und Quizze informiert. Mitglieder eines Places können Ideen einreichen und dadurch mit dem Admin in Kontakt treten, eine direkte Chatfunktion gibt es nicht.

Datenschutz

PLACEm sammelt keine personenbezogenen Daten. Das Anlegen eines Benutzeraccounts ist optional. Alle Basis-Funktionen der App sind auch ohne Account bespielbar. Beim Erstellen eines Accounts sind Benutzername und Passwort Pflichtangaben, die Angabe von Geschlecht und Geburtsjahr ist dagegen optional. Bei der Auswertung von Umfragen und Quizzen wird nur die Häufigkeit der Antworten ausgewertet, Benutzernamen können dabei nicht eingesehen werden.

Die wichtigsten Funktionen auf einen Blick

Kommunikation und Zusammenarbeit während der Beteiligung

  • Weiterleitung von Informationen in Beiträgen
  • Erstellen von Quizze und Umfragen
  • Einreichen von Ideen

Einbindung der Tools in den Beteiligungsprozess

  • Abfragen und Abbilden von Meinungsbildern
  • Niedrigschwellige Partizipation durch Interaktion
  • Sammeln von Erfahrungs- und/oder Prämienpunkten (Gamification)
  • Prämienpunkte können gegen “echte” Preise eingelöst werden

Technische Details und Lizenz

  • Basisversion ist kostenfrei
  • responsives Design
  • Mehrsprachigkeit in Planung

Kontakt:

PLACEm
Politik zum Anfassen e.V.
Königsberger Str. 18 | 30916 Isernhagen
E-Mail: placem@politikzumanfassen
Web: www.politikzumanfassen.de

Quelle: www.politikzumanfassen.de (Stand: 04.06.2020)

CC BY 4.0 / cc Politik zum Anfassen e.V.

Verfasse deine Bewertung

Dient ausschließlich inhaltlichen Nachfragen, wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie die mit * gekennzeichneten Felder aus.