Digital Natives

Was sind eigentlich ...Digital Natives?

Als „Digital Natives“ (deutsch: „digitale Eingeborene“) werden Personen bezeichnet, die in der digitalen Welt geboren und aufgewachsen sind. Der Begriff wird oftmals zur Beschreibung einer ganzen Generation verwendet, die in den Jahrzehnten geboren wurde, die besonders deutlich geprägt waren vom Einsatz digitaler Technologien in allen Lebensbereichen. Im Hinblick auf die Generationszugehörigkeit entspricht dies (laut einschlägiger Literatur zum Thema) ungefähr den Jahrgängen ab 1980. „Digital Natives“ kommen bereits von frühester Kindheit und Jugend an in Berührung mit dem Internet und digitalen Medien und nutzen sogenannte „neue Technologien“ wie Informationsverarbeitungsprogramme, Computer und Smartphones in ihrer Alltagswelt mit großer Selbstverständlichkeit.

Als Gegenpol wird der Begriff „Digital Immigrant“ für jene Personen verwendet, die ins analoge Zeitalter hineingeboren wurden und digitale Medien erst im (frühen) Erwachsenenalter kennen- und nutzen gelernt haben.

Kritik
Studien haben gezeigt, dass der Begriff „Digital Native“ kritisch zu betrachten ist. Denn er verweist auf einen vermeintlichen Zusammenhang zwischen dem Mediennutzungsverhalten und dem Alter: doch de facto gibt es wenig feststellbare Unterschiede zwischen dem Mediennutzungsverhalten der „Digital Natives“ und dem von Angehörigen älterer Generationen.